5 Fragen die ihr einem Videografen vor der Buchung stellen solltet

Die wichtigen Fragen

Bevor ihr einen Videografen engagiert gibt es einige wichtige Fragen zu klären, denn es geht um einen großen Tag in eurem Leben: Um eure Hochzeit. Dieser Tag soll natürlich so perfekt wie möglich ablaufen. Deshalb ist es umso wichtiger den richtigen Videografen zu buchen. Diese fünf Fragen sollen euch helfen die richtige Wahl zu treffen.

Wie gut wird der Videograf mit euch arbeiten?

Für eine gute Zusammenarbeit ist eine gute Sympathie zwischen Brautpaar und Videograf essentiell. Am besten kann man das bei einem unverbindlichen und natürlich kostenfreien Vorgespräch herausfinden.  In einem persönlichen Gespräch besteht die Möglichkeit sich besser kennenzulernen. Beim Treffen können Arbeiten des Videografen angesehen werden, sowie alle wichtigen Fragen zu den Abläufen und euren Wünschen besprochen werden. Schlussendlich erhaltet ihr einen ersten Gesamteindruck des möglichen Videografen. Eine gute Sympathie ist die Basis für einen reibungslosen Ablauf während der Hochzeit. Man sollte sich jeden Moment auf den Videografen verlassen können. Das ist absolut wichtig, denn ihr als Brautpaar lasst eine fremde Person an euren privaten Momenten während der Hochzeit teilhaben – er sollte also sorgsam auswählt werden.

Wird der Originalton aufgezeichnet?

Für ein Hochzeitsvideo ist der Originalton unerlässlich. Wer erinnert sich schon genau an das, was man selbst und andere gesagt haben? Emotionen sind meistens mit dem Gesagten verbunden. Deshalb ist es wichtig, diese Komponente in das Hochzeitsvideo mit aufzunehmen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Ton aufzuzeichnen. Eine Möglichkeit bieten Ansteckmikrofone: Sie bieten perfekte Tonqualität durch einen sauberen Klang. Doch nicht jedes Hochzeitspaar ist bereit, sich an ihrem Hochzeitstag „verkabeln“ zu lassen. Alternativ nutzen Videografen hochsensible Richtmikrofone, die auf der Kamera befestigt sind. Die letzte Möglichkeit ist ein Audiorekorder, der direkt an der Tonanlage angeschlossen ist. Der Ton wird vom Mischpult auf das Aufnahmegerät aufgespielt. Welche Methode genutzt werden kann, sollte unbedingt vor der Hochzeit abgeklärt werden.

Welches Equipment nutzt der Videograf?

5 Fragen an euren Videografen

Das ist eine sehr gute Frage, denn neben dem Videografen ist das Equipment wichtig um einen einzigartigen qualitativ hochwertigen Film zu produzieren. Allerdings sollte man niemals den Videografen nur wegen seines Equipments buchen. Warum?

Nehmen wir zum Beispiel einen Sternekoch: Er kocht sehr gute Gerichte und hat auch sehr gute Utensilien. Er braucht sehr gute Pfannen und sehr gute Messer. Ein Top-Koch wird sich nicht mit schlechten Werkzeugen hinstellen und kochen. Er könnte keine tollen Gerichte zaubern, wenn die Messer stumpf sind und die Pfanne nicht gleichmäßigt beheizt werden würde. Das bedeutet aber auch, dass ein schlechter Koch mit top Werkzeugen keine guten Gerichte kochen kann. Die Ausrüstung hilft dem Koch nur, sein Können umzusetzen. Genauso ist es auch bei Videografen und Fotografen. Die Ausrüstung kann noch so gut sein, aber wenn der Videograf nicht das Können besitzt, hilft ihm die Ausrüstung nichts. An den vorherigen Arbeiten des Videografen erkennt ihr, wie gut der Videograf die Kamera führen und Filme produzieren kann.

Wie plant der Hochzeitsvideograf eure Hochzeit zu erzählen?

5 Fragen an euren Videografen

Jeder Videograf hat seinen eigenen Stil was Farbgestaltung und Editing betrifft. Grundsätzlich gibt es aber zwei Arten wie man eine Hochzeit erzählen kann: In einem Highlight Film oder einen Film im dokumentarischen Stil. Schaut dazu auch gerne in den verlinkten Blogbeitrag von Jonathan. 

Ein Highlight Film ist eine Art Kinofilm, der für den Videografen sehr viel schwieriger bzw. aufwändiger zu produzieren ist obwohl diese Filme nur 6-8 Minuten lang sind. Hierbei ist das Können des Videografen gefragt. Es ist nicht nur wichtig, die richtigen Momente einzufangen, sondern auch wie alle aufgenommen Szenen zusammengeschnitten werden zu einem Film. Hier werden verschiedene Shots aus verschieden Blickwinkeln kombiniert. Außerdem werden manche Szenen verlangsamt (Slow Motion), um die Wichtigkeit des Momentes zu betonen. Außerdem spielt Musik eine wichtige Rolle, um die Aufnahmen zu betonen und ein gewisses Drama zu generieren.

Ein Dokumentarischer Film dagegen, ist wie der Name schon sagt, wie eine Dokumentation aufgebaut. Eure Hochzeit wird im Prinzip ohne Unterbrechung den ganzen Tag aufgenommen um den Ablauf eurer Hochzeit zu zeigen. Diese Art erfordert wenig Nachbearbeitung durch den Videografen.

Euch sollte die Arbeit des Videografen gefallen und ihr solltet wissen, welche Art von Hochzeit-Film euch gefällt.

Warum ein professioneller Videograf?

In der heutigen Zeit hat so gut wie jeder ein Smartphone. Smartphones leisten in der heutigen Zeit erstaunlich gute Videoqualität. Weshalb sollte man dann noch einen professionellen Videografen engagieren?

Die Antwort liegt in dem Wort „professionell“. Ein professioneller Videograf hat schon viele Hochzeiten begleitet und kennt sich gut aus. Am Hochzeitstag ist es absolut wichtig, dass der Videograf immer die Situation im Griff hat und professionell in Situationen agiert. Viele Brautpaare finden es absolut störend, wenn jede Minute eine Kamera vor ihrer Nase hängt. Ein professioneller Videograf weiß, wo er Abstand halten sollte und dem Brautpaar einen gewissen Freiraum für Privatsphäre geben muss. Viele Brautpaare sagen nach der Hochzeit, dass sie den Videografen nicht bemerkt haben und er trotzdem so viele Momente eingefangen hat, die sie gar nicht mitbekommen haben. Ein Profi hält immer die Augen offen. Damit sind wir auch schon beim nächsten Punkt: Ein Profi arbeitet kreativ. Standardaufnahmen kann jeder, aber nicht jeder findet die Aufnahmen, die dem Film einen besonderen Touch verleihen.

Weiter hat ein professioneller Videograf das richtige Equipment um Hochzeiten zu filmen. Ein Smartphone filmt z.B. in viel schlechterer Qualität, ganz besonders wenn es dunkler wird. Auch ist es damit nicht möglich den Hintergrund verschwimmen zu lassen. Das ist für einige Aufnahmen aber unerlässlich. 

Natürlich gibt es noch mehr Fragen, die ihr dem Videografenteam stellen könnt. 🙂 Diese Auswahl sind die wichtigen Basics, die bei der Wahl des richtigen Videografen helfen sollen. 

Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal!                                                                                                                                        Samuel